Links

Liebe Webseiten-Besucher,
nachfolgende Links möchte ich allen, die einen in die Demenz führenden Krankheit wie Alzheimer o.ä. Betroffenen versorgen, empfehlen. Es ist sehr schön zu sehen, welch positiven Einfluss Musik auf die Betroffenen nehmen kann – und vielleicht können Sie sie entsprechend benutzen.
Aber natürlich erst, wenn Sie selbst für sich Ruhe und Zeit finden, sich bei den Organisationen, die in Ihrer Umgebung Unterstützung für Sie zu Hause anbieten, kundig zu machen. Vielleicht gibt es dortein schönes Angebot zum Singen oder Musizieren in Ihrer Gegend oder die kennen eines.

 

  1. Naomi Feil  (sehr bewegend – schon älter)
    https://www.youtube.com/watch?v=CrZXz10FcVM
    Allerdings auf Englisch – falls Kenntnis fehlt – immer Kinder, Enkel, Nachbarn, Freunde um kurze Übersetzung bitten …
    Nebeneffekt: dann sehen es mehr und Sie hätten mal wieder netten Besuch im Haus …
  2. Sundance Filmfestival (2014) – Alive Inside: A Story of Music  Memory Featurette – Documentary HD
    Oliver Sacks sagt dazu: durch die Musik habe Henry sich wieder erinnert, wer er war
    und er sei: zu sich selbst zurückgekehrt und habe seine Identität für eine Weile wieder erlangt. Was soll ein Wunder sein, wenn nicht das?
    https://www.youtube.com/watch?v=8HLEr-zP3fc
    Ebenfalls Englisch – siehe oben.
  3. Quando Quando Quando | The Songaminute Man | Carpool Karaoke
    https://www.youtube.com/watch?v=9UQ5mjFzHTA
    Und das ist das Größte, da müssten Sie sich einen Moment Zeit nehmen, die Geschichte dahinter zu recherchieren –
    den dieses Gesangs Video war ein Dankeschön an die Alzheimer Gesellschaft England für die Hilfe, als die Angehörigen mit dem Alzheimer Betroffenen Vater nicht mehr ein und aus wussten. Deren Idee war die Singerei (der Betroffene war Barsänger) und lesen und hören Sie wie da etwas daraus werden konnte …
    Die Singerei ist Englisch – aber das Lied dürften doch noch alle kennen: „Sag mir quando, sag mir wann, ich dich wieder sehen kann …
    Leider muss man auch hier übersetzen, aber es lohnt sich total! Was dieser Sohn sich an schönen Erlebnissen und fantastischen Erinnerungen an seinen Vater geschaffen hat, ist sagenhaft. Dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, dass er in den „Abbey Road“ Studios der Beatles eine Schallplatte aufnehmen konnte – auch dazu gibt es kleinere Clips im Netz …

Ich wünsche Ihnen viel Spass damit und dazu Erfolg und Kraft und Hilfe durch
Familie, Freunde, Nachbarn und professionelle Helfer bei der Versorgung Ihrer
Betroffenen.


Verein: Leben-wie-ich-bin!

Angehörige haben 2009 den Verein“ Leben wie ich bin – selbstbestimmtes Wohnen für Menschen mit Demenz“ gegründet und eine Wohngemeinschaft mit dem Ziel aufgebaut, ein Selbstbestimmtes Wohnen für unsere betroffenen Mütter, Väter und Partner zu organisieren.

Wichtige Infos für alle, die sich Gedanken um eine angemessene, gute Unterkunft  für Ihre Demenzbetroffenen Verwanten machen, finden sich hier auf der Webseite des Vereins.

http://www.leben-wie-ich-bin.de/

 

Strandgut-Verlag

Die dritte Auflage von: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
ist im Frankfurter Strandgut Verlag neu erschienen,
überarbeitet und aktualisiert
und dort auch zu bestellen.

Verlag

Rabatt-Aktion

Statt 18,50 € nur noch 14,50 € für „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch!“

Die Beschreibungen der »Zuwendungen« für die Versorgung  unserer Demenzbetroffenen Angehörigen im Kapitel 8 sind nun, drei Pflegestärkungsgesetze später, schlicht veraltet. Es gibt neue Pflegegrade und Pflegestufen; Beträge; Regelungen für Kurzzeit- und Verhinderungspflegen sowie interessante Angebote zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Gleich geblieben ist:

Man muss zuerst verstehen, was in welchen Töpfen steckt und im Anschluss herausfinden, wie man die einzelnen Leistungen am sinnvollsten miteinander verbinden und in Anspruch nehmen kann.

Man sollte mit all dem nicht alleine bleiben, sondern die folgenden Informationsangebote und Beratungen nutzen:

Für alle Fragen rund um Demenz immer ansteuerbar die Deutsche Alzheimer Gesellschaft
a) Webseite mit Informationsblättern und Broschüren: https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service.html
b) Alzheimer Telefon: 030/259 37 95 14  oder 01803/17 10 17* (*nur aus dem Festnetz – nicht mobil erreichbar)
Mo. bis Do. 9–18 Uhr, Freitag 9–15 Uhr
oder
a) Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
https://www.wege-zur-pflege.de/start.html
Ausführliche Informationen und  Online-Beratung mit Pflegegeldrechner und ein
Telefon zur schnellen Hilfe für Angehörige: 030/20179131
b) Bundesministerium für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/pflege/online-ratgeber-pflege/leistungen-der-pflegeversicherung/leistungen-im-ueberblick.htm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.