Veranstaltungsarchiv

Lesungen und Vorträge

2017

15.09.2017
„Alzheimer Erste Hilfe – den Alltag mit der Demenz bewältigen“
Vortrag und Lesung in der Stadthalle, Putlizer Straße 57, 19370 Parchim.
Veranstalter: Pflegestützpunkt Parchim, Infos und Kontakt:
Silke Zepelin,
silke.zepelin@kreis-lup.de
Beginn: 18.00 Uhr

15.09.2017
„Alzheimer Erste Hilfe – den Alltag mit der Demenz bewältigen“
Vortrag und Lesung. in der  Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, am Alexandrinenplatz 2, 19288 Ludwigslust.
Veranstalter: Pflegestützpunkt Ludwigslust. Infos und Kontakt:
Silke Seehase
, sylke.seehase@kreis-lup.de.
Beginn: 14.00 Uhr

14.09.2017
„Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“ Lesung und Diskussion.
Ort: Christian Jensen Kolleg Breklum, Kirchenstr. 4 – 13, 25821 Breklum. Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Nordfriesland, Husum.
Beginn: 19.00 Uhr

07.09.2017
„Lügen oder nicht Lügen – wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz?“
Vortrag im Azurit Seniorenzentrum Talblick, Siegfriedstraße 35, 64689 Grasellenbach. Infos und Kontakt: Dorothea Kleczek, Hausleitung.
sztalblick@azurit-gruppe.de
Beginn: 17.30

06.09.2017
„Weggefährten – wenn die Reise durch die Demenz gemeinsam gelingt“
Vortrag im AZURIT Seniorenzentrum Sörgenloch, An der Residenz 2, 55270 Sörgenloch. Infos und Kontakt: Dieter Sprenger, Hausleitung, szsoergenloch@azurit-gruppe.de
Beginn: 18.00 Uhr

05.09.2017
„Was braucht man, wenn Demenz beginnt?“
Vortrag in der Begegnungsstätte Winkelsmühle, An der Winkelsmühle 5, 63303 Dreieich. Veranstalter: Diakonisches Werk Offenbach Dreieich-Rodgau im Rahmen der „Lokalen Allianzen für Demenz“ Aktion Move for Dementia.
Infos und Kontakt: Annette Schröder, annette.schroeder@diakonie-of.de
Beginn: 15.00 Uhr

5.7.2017
„… tja und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme –
den Alltag mit Demenz bewältigen müssen beide.“ Vortrag im
im AZURIT Seniorenzentrum Cordula I,
Waldstr. 30, 64757 Rothenberg
Infos und Kontakt: Jörg Wehrle, Hausleitung, szcorudla@azurit-gruppe.de
Beginn: 19.00 Uhr

21.06.17
„Lügen, Schummeln, Tricksen – was darf man bei Demenz?“
Vortrag auf dem  Fachtag: Highlights und Herausforderungen in der Gerontopsychiatrie.
Veranstalter: Angehörigenberatung e.V., Gerontopsychiatrische Fachkoordination (GeFa) Mittelfranken, Adam-Klein-Str. 6, 90429 Nürnberg.
Infos und Kontakt: Nina Gremme, n.gremme@angehoerigenberatung-nbg.de Beginn des Fachtages: 10.00 Uhr.

14.6.2017
Was aber, wenn er mich nicht mehr ekrennt?“
Vortrag im AZURIT Seniorenzentrum Haus Cordula I,
Waldstr. 30, 64757 Rothenberg
Infos und Kontakt: Jörg Wehrle, Hausleitung,
szcordula@azurit-gruppe.de
Beginn: 19.00 Uhr

8.6.2017
„Sie geht während sie noch da ist…… – Begleitung bei Demenz“
Vortrag im: AZURIT Seniorenzentrum Talblick,
Siegfriedstraße 35, 64689 Grasellenbach.
Infos und Kontakt: Dorothea Kleczek, Hausleitung,
sztalblick@azurit-gruppe.de
Beginn: 17.30 Uhr

27.04.17
„Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“ Lesung
Ort: Hess Natur Store, Marie-Curie-Str. 7, 35510 Butzbach.
Veranstalter: Fa. Hess Natur, Butzbach in Kooperation mit dem
Arbeitskreis Demenz Wetterau e.V., Büdingen.
Infos und Kontakt: Christina Keller, christina.keller@wetteraukreis.de
und Regina Schröder, schroeder@altenstadt.de
Beginn: 19.00 Uhr

11.03.17
„Was brauche ich, wenn es losgeht mit der Demenz?“ Lesung und Tipps aus der Praxis zur Veranstaltung „Migration und Demenz“ auf der Frankfurter Immigrationsbuchmesse.
Ort: Clubraum 1, Nordwestzentrum / Titus Forum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main.
Beginn der Veranstaltung: 10.00 Uhr

15.02.17
„Lügen, Schummeln, Tricksen – darf man das bei Demenz?“
Cafe Herbstsonne im Begegnungs- und Servicezentrum Höchst,
Bolongarostraße 137, 65929 Frankfurt/M.-Höchst.
Infos und Kontakt: Klaus Baumgarten, Einrichtungsleiter, 069 – 312 418, klaus.baumgarten@cafe-mouse-click.de
Beginn: 15.00 Uhr

2016

14.12.2016
„Lügen oder Nichtlügen – was ist „wahr“ bei Demenz?“
Pflege-Regionaltagung in der Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Strraße 2, 17033 Neubrandenburg,
Institut für Kooperative Regionalentwicklung
Infos und Kontakt: Maureen Grimm, grimm@hs-nb.de
Beginn: 10.00 Uhr

15.11.16
„Lügen oder Nicht-Lügen – wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz“
Hilfe beim Helfen im FWZ, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum,
Blücherstr. 23, 61331 Bad Nauheim.
Veranstalter: FreiWilligenZentrum, aktiv für Bad Nauheim.
Infos und Kontakt: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

18.10.16
„In Liebe und Wut – wahre Superhelden geben nie auf“
Ort: Haus St. Joseph, Mühlenstraße 79, 55543 Bad Kreuznach:
Veranstalter: Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz, in Zusammenarbeit mit dem Informationsbüro Demenz.
Infos und Kontakt: Irini Langensiepen,  Irini.Langensiepen@infobuero-demenz.de
und 
Liane Jung, liane.jung@franziskanerbrueder.org,
Beginn: 19.00 Uhr

17.10.16
Lüge und Wahrheit bei Demenz“
Informationstag „
Zwischen Gleichberechtigung und Bevormundung“
Ort
: Jugenstil-Saal, Haus A5, Bezirksklinikum Mainkofen.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Niederbayern.
Im Rahmen der Selbsthilfeförderung von folgenden Krankenkassen Bayerns gefördert: AOK, BKK,  DAK,  KKH- Allianz, Knappschaft, LV Landw. Krankenkasse, Vereinigte IKK.
Kontakt: Olf Dietlein, alzheimer-niederbayern@mainkofen.de
Beginn: 14.00 Uhr

14.10.16
„Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Lesung zur Ideen-Börse
Ort: 
Villa 34, Hückelhovener 9.30 Uhr Ring 34, 15745 Wildau.
Veranstalter: VS Bürgerhilfe gemeinnützige GmbH,  Kirchplatz 11, 15711 Königswusterhausen. Infos und Kontakt: Doreen Nollau-Banis,
doreen.nollau-banis@vs-buergerhilfe.de
Beginn: 9.30 Uhr
Ende:   14.00 Uhr

13.10.16
Halt vor Gewalt bei Demenz“
Vortrag im AZURIZT Seniorenzentrum Schönefeld,
Poserstraße 1, 04347 Leipzig / Schönefeld
Infos und Kontakt: Ina Thiele, Hausleitung, szschoenefeld@azurit-gruppe.de
Beginn: 10.00 Uhr

29.9.16
„Lügen oder Nicht Lügen –
wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz?“
Ort: Sitzungssaal des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis,
Am Hoptbühl 2, 78048 VS-Villingen.
Veranstalter: Pflegestützpunkt Schwarzwald-Baar-Kreis, Villingen-Schwenningen und das Gesundheitsamt Villingen.
Infos und Kontakt: Carina Burger, Tel.: 07721 / 913-7456 und  pflegestützpunkt@Lrasbk.de, sowie Regina Büntjen,buentjen@lrasbk.de
Beginn: 18.30

 23.9.16
Lügen oder nicht lügen – wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz?
Ort: Demenz Centrum der AWO Landshut, Ludmillastr. 15a, 84034 Landshut.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Landshut, Ahornweg 17, 84032 Lanshut in Kooperation mit dem Demenz Centrum des MGH der AWO Landshut.
Infos und Kontakt: Petra Reif, info@alzheimer-landshut.de
Beginn 17.30 Uhr Zusammentreffen; 18.00 Uhr Vortrag.

22.9.16
„Tja…. und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme – den Alltag mit Demenz bewältigen“
Vortrag und Gespräch. Ort: Geschäftsstelle SOLIDAR –SOZIALRING Zwickau, Hölderlinstraße 1, 08056 Zwickau. Veranstalter: Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft des Landkreises Zwickau in Zusammenarbeit mit der Landesinitiative Demenz Sachsen e.V.. Kontakt: Dipl.-Psych.Dagmar Schaub, Sozialpsychiatrischer Dienst LRA Zwickau, Dez.II, Gesundheitsamt,
08056 Zwickau, Werdauer Str. 62, VWZ, Haus 4, Zi. 216A, dagmar.schaub@landkreis-zwickau.de.
Landesinitiative Demenz ZWICKAU, Bachstraße 3, 08412 Werdau.
Infos und Kontakt: u.weigel@landesinitiative-demenz.de
Beginn: 17.00 Uhr

21.9.16
„In Liebe und Wut: Den Alltag mit Demenz bewältigen.“
Vortrag mit Lesung und moderiertem Gespräch für pflegende Angehörige und Interessierte anlässlich des Weltalzheimertages mit Margot Unbescheid.
Ort: Bibliothek Gohlis „Erich Loest“, Georg-Schuhmann-Str. 105, 04155 Leipzig.
Veranstalter: Seniorenbüro Nordwest der Volkssolidarität Leipzig in Kooperation
mit der Bibliothek Gohlis „Erich Loest“.
Infos und Kontakt: Martin Gey, Volkssolidarität, Stadtverband Leipzig e.V.,
m.gey@volkssolidaritaet-leipzig.de
Beginn: 19.00 Uhr

20.9.16
„Alzheimer-Erste-Hilfe“- Lesung
Ort: Mehrgenerationenhaus, Alte Gartenstraße 24, 01979 Lauchhammer.
Veranstalter: Lokale Allianzen für Demenz und Kooperationsstiftung, Pflegestützpunkt OSL.
Infos und Kontakt: Elke Schmidt, Tel.: 03574 – 46 43 26 Kooperationsstiftung
Beginn: 17.00 Uhr

19.9.16
Lügen oder nicht lügen – wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz?“
Auftaktveranstaltung
im Landkreis zur Präsentation der Broschüre „Wegweiser für Menschen mit Demenz und anderen psychischen Erkrankungen des Altersim Festsaal der Kreisverwaltung, August-Bebel-Str. 3, 18209 Bad Doberan. Veranstalter: Pflegestützpunkt Güstrow. Kontakt und Infos: Roswitha Sturman, Andreas Nath, Pflegestützpunkt-Güstrow@Ikros.de
Beginn: 9.30 Uhr

16.9.16
„Lügen oder nicht Lügen – wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz
Vortrag und Diskussion.
Ort: Zeughaus Wismar, großer Saal, 1. OG, Ulmenstraße 15, 23966 Wismar.
Veranstalter: Pflegestützpunk
t Nordwestmecklenburg, Dr.-Leber-Str. 2, 23966 Wismar, in Kooperation mit dem Seniorenbeirat der Hansestadt Wismar.
Infos und Kontakt: Stefanie Herrmann, pflegestuetzpunkt.hwi@nodwestmecklenburg.de
Beginn: 14.00 Uhr

15.9.16
„In Liebe und Wut – wahre Superhelden geben nie auf“
Die Würde des erkrankten Angehörigen ist zu wahren – in Zeiten der Liebe ist das relativ einfach. Aber was tut der Angehörige in Zeiten der Wut, in denen er das anstrengende Verhalten des Alzheimer Betroffenen kaum aushalten kann?
Vortrag und Gespräch im MGH, Katharinenberg 35, 18439 Stralsund.
Veranstalter: Kreis-Diakonisches Werk, Stralsund. Infos und Kontakt: Susanne Tessendorf, mgh@kdw-hst.de.
In Kooperation mit dem Pommerschen Diakonieverein e. V., MGH Bürgerhafen, Greifswald.. Infos und Kontakt: Frau Meyer-Klette, post@buergerhafen.de
Beginn: 10.00 Uhr.

6.9.16
„Erste Hilfe bei Alzheimer“
Ort: CMS Pflegewohnstift St. Sebastian, Kesselheimer Str. 69, 56220 St. Sebastian
Veranstalter: Sozialdienst katholischer Frauen, Koblenz in Kooperation mit CMS Pflegewohnstift St. Sebastian.
Infos: Margit Vogt: mv@skf-koblenz.de
Beginn: 18.00 Uhr

31.8.16
„Daheim im Heim – ein erlaubter Gedanke?“
Veranstalter und Ort: Azurit Seniorenzentrum Talblick, Siegfriedstraße 35, 64689 Grasellenbach.
Infos und Kontakt: Dorothea Kleczek , Hausleitung, sztalblick@azurit-gruppe.de
Beginn: 17.30 Uhr

12.7.2016
„Ich will doch heim!“ Mit diesem dringend Wunsch auf den Lippen laufen Menschen mit einer Demenz oft los. Nur um dann keinen Ort finden, den sie als Heimat wiedererkennen könnten. Ob es uns gelingen kann, sie zu trösten und ihrem Gefühl der Fremdheit etwas entgegen zu setzen? Darüber zu sprechen, laden Margot Unbescheid (Autorin, pflegende Angehörige) und Dipl.-Psych. Ruth Müller (Alzheimer Gesellschaft Frankfurt) ein.
Ort: Diakoniestation, Battonstraße 26 – 28, 60311 Frankfurt am Main, Raum im 1. Stock.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Frankfurt – im Rahmen des Frankfurter Programms „Würde im Alter“ in Kooperation mit der Diakoniestation.
Beginn: 17.00 Uhr

4.7.16
„In Liebe und Wut: wahre Superhelden geben nicht auf. Schwerpunkt: Wer hilft mir?“
Veranstalter: Azurit Seniorenzentrum Talblick, Siegfriedstraße 35, 64689 Grasellenbach.
Infos und Kontakt: Dorothea Kleczek, Hausleitung, sztalblick@azurit-gruppe.de
Beginn: 17.30 Uhr

22.6.16
„In Liebe und Wut – wahre Superhelden geben nie auf“
Veranstaltungsort: Parkbad Gütersloh, Parkbad 7-9, 33332 Gütersloh.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Gütersloh.
Infos und Kontakt: stefan.rischer@johanneswerk.de
Beginn: 19.00 Uhr

21.6.16
„Sonst bleibt ja nur das Leid“
Vortrag in der Begegnungsstätte Winkelsmühle, An der Winkelsmühle 5, 63303 Dreieich.
Veranstalter: Diakonisches Werk Offenbach Dreieich-Rodgau im Rahmen der „Lokalen Allianzen für Demenz“. Infos und Kontakt: Annette Schröder, annette.schroeder@diakonie-of.de
Beginn: 14.30 Uhr

17.6.16
„Was braucht man, wenn Alzheimber beginnt?“
Ort: Landesinitiative Demenz Sachsen e.V., Bautzner Str. 17, 01917 Kamenz.
Veranstalter: Landes Initiative Demenz in Kooperation mit der Ländlichen Erwachsenen-
bildung, Regionalbüro Kamens und Ergotherapie Schiewack.
Infos und Kontakt Eva Helms, eva.helms@convitas-dresden.de
Beginn: 18.00 Uhr

16.6.16
„Was aber, wenn er mich nicht mehr erkennt?“
Hilfe beim Helfen im Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum,
Blücherstr. 23, 61331 Bad Nauheim.
Veranstalter: Freiwilligen Zentrum, aktiv für Bad Nauheim.
Infos und Kontakt: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

14.6.16
„Was braucht man, wenn Alzheimer beginnt?“
Vortrag im Club der Wohnanlage, Toni-
Sender Strasse 29, 65936 Frankfurt/Sossenheim.
Infos und Kontakt: Uschi Mader,ursula.mader@frankfurter-verband.eu
Beginn: 15.00 Uhr

12.5.16
Lesung „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Veranstaltungsort: Buch- und Kunsthandlung der Benediktinerinnenabtei Kloster Engelthal, Klosterstr. 2, 63674 Altenstadt/Engelthal.
Veranstalter: Arbeitskreis Demenz, Büdingen. Infos: Charlotte Tefarikis, Charlotte.Tefarikis@de.capio.com. in Kooperation mit der Buch- und Kunsthandlung der
Benediktinerinnenabtei des Klosters Engelthal.
Infos: Ruth Krämling, buchhandlung@abtei-kloster-engelthal.de
Beginn: 19.30 Uhr

27.4.16
Lesung: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe Buch” mit anschließender Gesprächsrunde
in Anwesenheit der Autorin Margot Unbescheid.
Ort: Stadtbibliothek Fürstenwalde, Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde.
Veranstalter: Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz Fürstenwalde.
Infos: Mehrgenerationenhaus Fürstenwalde; Katja Dost, Tel: 03361 749028
Beginn: 17.00 Uhr

25.4.2016
„Erste Hilfe bei Demenz“
Veranstaltungsort: Evonik Technology, Kirschenallee, 64293 Darmstadt.
Veranstalter: Evonik Technologie & Infrastructure GmbH
Kontakt: Doris Schmidt, Leitung Sozial- und Mitarbeiterberatung,
Gesundheitsmanagement, doris.schmidt@evonik.com
Beginn: 15.00 Uhr

18.4.2016
„Was braucht man, wenn Alzheimer beginnt? – Hilfreiches für den Alltag.“
Veranstaltungsort: Maintreff, Begegnungs- und Servicezentrum Sachsenhausen,
Walter-Kolb-Straße 5-7, 60594 Frankfurt am Main/Sachsenhausen,
Veranstalter: Maintreff, BGZ Sachsenhausen des Frankfurter Verbandes.
Infos und Kontakt: Bettina zum Felde bgz.sachsenhausen@frankfurter-verband.eu
Um Anmeldung wird gebeten.
Eintritt: 5 €
Beginn: 15.30 Uhr

17.3.2016
„Tja… und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme –
Klarkommen mit der Demenz müssen alle Beteiligten“

Ort: Seniorenhofhof Pleinfeld am Brombachsee.
Veranstalter: Seniorenhof Pleinfeld in Kooperation mit der Diakonie Neuendettelsau.
Infos und Kontakt, Anton Lutter, lutter@diakonieneuendettelsau
Beginn: 19.00 Uhr

2.3.2016
„Demenz, was kommt auf uns zu? Immer so weiter?
Oder Entlastungen annehmen?“

Referentinnen: Ruth Müller, Dipl.-Psych., Alzheimer-Gesellschaft Frankfurt; Margot Unbescheid, Autorin und pflegende Angehörige.
Ort: Begegnungs- und Servicezentrum Höchst, Bolongarostraße 137, 65929 Frankfurt-Höchst.
Veranstalter: Begegnungs- und Servicezentrum Höchst in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt e.V. Selbsthilfe Demenz
Infos und Kontakt: Ruth Müller, Alzheimer Gesellschaft Frankfurt,
ruth.mueller@frankfurt-alzheimer.de
sowie: Klaus Baumgarten, BGZ Hoechst, bgz.hoechst@frankfurter-verband.eu
Beginn: 15:00 Uhr

27.2.2016
Lesung „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
und Podiumsdiskussion zum Thema „Menschen mit Demenz und Migration“.
Ort: Immigrationsbuchmesse Frankfurt, Saalbau Titus-Forum, Nordwestzentrum,
Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main.
Co-Referentin: Sybille Vogl, BGZ Heddernheim.
Moderation: Hamidul Khan, Deutsch-Bengalische Gesellschaft e.V.
Veranstalter: Deutsch-Bengalische Gesellschaft e.V., German-Bangla Society (Reg)
Postfach: 550314, 60402 Frankfurt/M., Kontakt: info@immigrationsbuchmesse.de
Beginn: 11.00 Uhr

24.2.16
„Er geht, während er noch da ist – Abschied bei Demenz“
Ort: WOHNSTIFT HALLERWIESE, Praterstraße 3, 90429 Nürnberg.
Veranstalter: Wohnstift Hallerwiese, Nürnberg in Kooperation mit der Diakonie Neuendettelsau.
Infos und Kontakt: Frau Radloff, 0911/272143-0
Beginn: 16.30 Uhr

24.11.15
„Lügen oder nicht lügen – wie halten wir es mit der Wahrheit bei Demenz?“
ORT: Mehrgenerationenhaus Nordhausen, Reichsstraße 12. 99734 Nordhausen.
Kontakt: sriemann-stoerr@lrandh.thueringen.de
Beginn: 14.00 Uhr

11.11.15
“Sensibilisierung Demenz” Co-Vortrag mit Ingrid Schmidt-Schwabe
im Nachbarschaftsheim Bad Nauheim, Rittershausstraße 10, Bad Nauheim.
Infos: Ingrid Schmidt-Schwabe FWZ Bad Naumheim, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.00

30.10.15
“In Liebe und Wut: wahre Superhelden geben nie auf”
Vortrag in der Begegnungsstätte EWG, Birkenweg 16, Eisenhüttenstadt.
Veranstalter: Pflegestützpunkt Eisenhüttenstadt,
eisenhuettenstadt@)pflegestuetzpunkte-brandenburg.de
in Kooperation mit Selbsthilfe-Zentrale, Eisenhüttenstadt,
www.selbsthilfe-eisenhuettenstadt.de.
Infos: Ramona Weinert, Selbsthilfe-Kontaktstelle Eisenhüttenstadt und Beeskow;
Kontakt: shz@online.de
Beginn: 17.30 Uhr

30.10.15
“…tja und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme”
Ort: Bücherei, Mauerstr. 28, Beeskow,
Veranstalter: Selbsthilfe-Zentrale für Beeskow
Infos: Ramona Weinert, Selbsthilfe-Kontaktstelle Eisenhüttenstadt und Beeskow,
shz@online.de
Beginn: 13.00 Uhr

29.10.15
Vortrag: „Alzheimer – Erste – Hilfe“
Ort: Berliner Ecke, Friedrichstr. 1, 04895 Falkenberg/E..
Veranstalter: ASB Regionalverband Elbe-Elster e.V. Falkenberg.
Infos und Kontakt: Manuela Zscherneck, Tel.: 035365/ 440514,
s.dienste@asbee.de
Beginn: 14.00 Uhr

28.10.15
Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“ <
im Nachbarschaftsheim Jüterbog e.V., Mönchenstr. 44, 14913 Jüterbog.
Kontakt: Marlies Koch, Geschäftsführerin, Telefon: 03372/41800.
Beginn: 13.30 Uhr

23.10.15
„…tja und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme –
den Alltag mit Demenz bewältigen müssen beide.“
Ort: AWO Tagespflege „ Am kleinen Wald“ 03205 Calau, Waldstraße 14.
Veranstalter: Arbeiterwohlfahrt Regional Verband Brandenburg Süd e.V.
Infos und Kontakt: Andrea Richter, Case Managerin, andrea.richter@awo-bb-sued.de
Beginn: 14.00 Uhr

23.10.15
Vortrag: „…. und dann gehören die Beine in die Arme und nicht die Hose“
im Bürgerhaus , August – Bebel – Straße 9 03226 Vetschau.
Veranstalter: Kontaktstelle für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz
ASB OV Lübbenau/Vetschau e.V., Sozialstation, Beethovenstraße 20, 03222 Vetschau,
Infos: Frau Beushausen, a.beushausen@asb-lv.de
Beginn: 10.00 Uhr

22.10.15
„Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Ort: MehrGenerationenHaus des ASB, Gartengasse 14, 15907 Lübben.
Veranstalter: ASB Kreisverband Lübben e.V. Sozialstation.
Kontakt: Peter Mularczyk, 03546 / 225586.
Beginn: 15.30 Uhr

21.10.15
“Demenz und Geld”, Co-Vortrag mit Ingrid Schmidt-Schwabe, FWZ Bad Nauheim
bei der Volksbank Mittelhessen eG, Schiffenberger Weg 110, 35394 Gießen,
Infos und Kontakt: Ingrid Schmidt Schwabe, fwz@fwz-badnauheim.de

17.10.15
„Er ging, während er noch da war und er geht noch immer…..”.
Demenztag im reizeitzentrum am Sportplatz in der Nordhäuser Straße 1A, 37445 Walkenried
Veranstalter: „Alzheimer Gesellschaft Region Harz e.V. Harzstraße 47, 37447 Wieda/Harz. Infos und Kontakt: Jutta Kindereit, j.kindereit@t-online.de
Beginn: 14.00 Uhr

15.10.15
„Jetzt muss er aber mal still halten! Alzheimer im Krankenhaus“.
Vortrag für pflegende Angehörige und Interessierte.
Ort: Freiwilligen Zentrum, Erika- Pfitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Veranstalter: Freiwilligen Zentrum, Bad Nauheim
Infos: Valeska Burger,fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

9.10.15
“Aus der Praxis: Lügen und Wahrheiten im Umgang mit Menschen mit Demenz“.
20. Fortbildungsveranstaltung: Lügen und Wahrheiten
im Umgang mit Menschen mit Demenz.
Veranstalter: Frankfurter Ethiknetzwerk in der Altenpflege.
Ort: Villa Kursana, Eschersheimer Landstr. 125, 60322 Frankfurt.
Infos und Kontakt: Dr. med. Gisela Bockenheimer-Lucius, bockenheimer.ethmed@web.de,
Beginn: 9.00 Uhr

30.9.15
“Und wer hilft mir? Alzheimer Pflege zu hause“ Vortrag für Pflegende und Interessierte.
Ort:Paritätischer Wohlfahrtsverband Helmstedt, Schuhstr. 28, 38350 Helmstedt.
Veranstalter: HilDe- Hilfen bei Demenz, Paritätischer Wohlfahrtsverband Helmstedt. Kontakt: Martina Weisig, martina.weisig@paritaetischer.de
Beginn: 16.30 Uhr

29.9.15
“Er ging während er noch da war und er geht noch immer“.
Ort: Paritätische Sozialstation, Bartlebensring 51, 38448 Wolfsburg,
Veranstalter: Paritätische Sozialstation Wolfsburg, HilDe – Hilfen bei Demenz. Infos: Manuela Patricny, manuela.Patricny@paritaetischer.de
Beginn: 16.00 Uhr

28.9.15
„Alzheimer Erste Hilfe – den Alltag mit der Demenz bewältigen”.
Lesung und Vortrag mit der Autorin Margot Unbescheid. Im Mehrgenerationshaus des ASB, Ruppiner Str. 15, 14612 Falkensee. Veranstalter: ASB gGmbH, Kontaktstelle Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Infos: Bettina Hegewald, bettina.hegewald@asb-falkensee.de
17.00 Uhr

24.9.15
“In Liebe und Wut – das Auf- und Ab der Gefühle“.
im Amtstorfhaus, Dorothea-Borchers-Str. 14, 38640 Goslar.
Infos und Kontakt: Alzheimer Gesellschaft Landkreis Goslar,
Von-Garßen-Str. 6, 38640 Goslar, Telefon: 05321 – 394 31 31, www.alzheimer-goslar.de
Beginn: 18.30 Uhr

23.9.15
“Er ging während er noch da war und er geht noch immer”.
Ort: Evangelisches Kirchenzentrum St.Vitus/St. Andreas, Hinter der Kirche 1a, 38723 Seesen. Veranstalter: HilDe,Paritätische Seesen, in Koop. mit der Alzheimer Gesellschaft Goslar sowie der Hospizinitiative HORIZONT Seesen e.V. im Ev. Kirchenzentrum St:Vitus/St. Andreas. Kontakt Christiane Berndt, christiane.berndt@paritaetischer.de
Beginn: 18.00 Uhr

22.9.15
„In Liebe und Wut: Den Alltag mit Demenz bewältigen.“
Vortrag für pflegende Angehörige und Interessierte anlässlich
des Weltalzheimertages mit Margot Unbescheid.
Ort: Bibliothek Südvorstadt „Walter Hofmann“, Steinstraße 42, 04275 Leipzig.
Eine Veranstaltung des Seniorenbüros Süd der Volkssolidarität Leipzig in
Kooperation mit der Bibliothek Südvorstadt.

Beginn: 19.30 Uhr

21.9.15
„…. den Alltag mit Demenz bewältigen müssen beide. Bericht einer pflegenden Angehörigen“ auf dem Fachtag „Demenz Verstehen & Lernen“ des Gerontopsychiatrischen Verbandes in Cottbus.
Ort: Stadthaus Cottbus, Erich-Kästner-Platz 1, 03046 Cottbus.
Infos und Kontakt: Stefanie Barth, gpv-cb-spn@web.de
Beginn des Fachtages: 9.00 Uhr / Vortrag: 14.00 Uhr

15.9.15
„ Tja… und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme –
den Alltag mit Demenz bewältigen müssen beide“.

Vortrag für pflegende Angehörige und Interessierte
Ort: Im Seniorenhaus „Zur Buche“, Granastr. 114, 54329 Konz.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Region Trier in Kooperation mit dem
Seniorenhaus „Zur Buche“, Konz.

Kontakt: Marita Schlotter, alzheimer-ges.trier@t-online.de
Beginn: 18.00 Uhr – Eintritt: frei
Anmeldung erwünscht bis zum 07.09.2015 per Mail
oder telefonisch 06581-9985882 (AB)

20.08.2015
„Daheim im Heim – ein erlaubter Gedanke?“
Vortrag und Seminar für Pflegende Angehörige.
Ort: Freiwilligen Zentrum, Erika- Pfitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Veranstalter: Freiwilligen Zentrum, Bad Nauheim.
Infos: Valeska Burger,fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

16.7.15
„Und wer hilft mir?“ Vortrag und Seminar für Pflegende Angehörige
Seit ich mich nun häufiger auch auf Seiten derer wiederfinde, die nachdenken darüber, was Pflegende brauchen – stelle ich fest, dass ich diese Frage von pflegenden Angehörigen selten höre. Zumindest zu Beginn, direkt nach der Diagnose Alzheimer für einen Elternteil oder Partner scheint das gar nicht deren Problem zu sein. Klar – sie sind zu diesem Zeitpunkt komplett überfordert, doch Hilfe von außen lehnen sie meist ab. Dieses geht nicht, jenes passt nicht. Warum eigentlich? Haben wir vielleicht das “Richtige” für den Anfang noch nicht gefunden? Steht gerade die Überforderung im Weg? Kann man, wenn soviel auf einen einstürmt, einfach noch nicht sagen, was man braucht? Diese Situation genauer zu betrachten ist das Ziel dieses- Vortrags- und Gesprächsabends.
Ort: Freiwilligen Zentrum, Erika- Pfitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim.
Veranstalter: Freiwilligen Zentrum, Bad Nauheim
Infos: Valeska Burger,fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

7.7.15
„Klarkommen mit Demenz – Hilfe beim Helfen in Frankfurt“
Demenz verlangt Geduld – von beiden Seiten: Betroffene müssen die Krankheitssymptome aushalten, Angehörige sie verstehen. Damit das gelingt und das dringend benötigte „Miteinander“ entsteht, das die Tage wieder heller macht, braucht es oftmals Hilfe von außen. Margot Unbescheid, pflegende Angehörige und Autorin, berichtet aus ihrer Erfahrung. Wo diese Hilfe von „außen“ zu finden ist und wie wichtig es ist, sie anzunehmen, davon spricht Ruth Müller – Demenz-Beraterin der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Frankfurt in Kooperation mit der Diakoniestation Frankfurt, Battonnstr. 26. – 28, 60311 Ffm. Infos: ruth.mueller@frankfurt-alzheimer.de
Ort: Diakoniestation Frankfurt, Battonnstr. 26. – 28, 60311 Frankfurt am Main
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Frankfurt in Kooperation mit der Diakoniestation
Infos und Kontakt: Ruth Müller, Dipl. Psych., Geschäftststelle der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt, ruth.mueller@alzheimer-frankfurt.de

Beginn: 17.00 Uhr

21.5.15
„„Tja … und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme“
Margot Unbescheid im Rathaus Uelzen, Ratssaal, Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen.
Veranstalter: Uelzener Netzwerk Demenz. Infos und Kontakt: Petra Heinzel, petra.heinzel@stadt.uelzen.de.
1. Veranstaltung: 12.30 Uhr
2. Veranstaltung: 15.00 Uhr

20.5.15
„‚Was ich brauche? Na nix‘ sagt meine Mutter“
Fachtag „Dabeisein – Demenzfreundliche Region Hildesheim“
Ort: Sitzungssal Landkreis Hildesheim,Bischof-Janssen-Str. 31, 31134 Hildesheim.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Hildesheim.
Infos: Helga Kassebom, kontakt@alzheimer-hildesheim.de
Beginn Fachtag: 13.00 Uhr
Beginn Vortrag: 16.00 Uhr

20.4.15
„Tja … und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme.
Klarkommen mit Alzheimer.“
Ort: Paritätische Sozialdienste gGmbH Ulm, Eberhardtstr. 3, 89073 Ulm.
„Veranstalter: Paritätische Sozialdienste gGmbH Ulm
Infos: Ute Bezner-Unsöld, Geschäftsleitung, bezner@paritaet-ulm.de
Beginn: 17.00 Uhr

15.4.14
„In Liebe und Wut: wahre Superhelden geben nie auf“
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Hohenhameln, Clauener Straße 1 A, 31249 Hohenhameln
Veranstalter: Generationenhilfe, Harberstraße 2, 31249 Hohenhameln
Infos: Gisela Grote, gisela.grote@t-online.de
Beginn: 18.00 Uhr

20.3.15
“Tja…. und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme”
Veranstalter: AZURIT Seniorenzentrum Niederfeldstr. 5, 840888 Neufahrn.
Infos und Kontakt: Astrid Hamperl, Hausleitung: a.hamperl@azurit-gruppe.de
Beginn: 19.00 Uhr

100ste Veranstaltung:
6.11.14
„Damit nicht nur das Leid bleibt, muss das Mit-Einander-Fühlen gelingen“

Ort: Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim.
Infos: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.00 Uhr

30.10.14
„In Liebe und Wut. Alzheimer Pflege zu Hause“,
Pflegestützpunkt des Landkreises Nordhausen. Zweiteiliger Vortrag:
1. „Dem Kranken muss es gut gehen“ Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius , Medizinethikerin;
2.“Dem Gesunden darf es dabei nicht schlecht ergehen“ Margot Unbescheid.
Ort: Im Pflegestützpunkt, Rothleimmühle, Parkallee 2, 99734 Nordhausen.
Infos und Anmeldung: Susanna Riemann-Störr, 03631/ 911563; sriemann-stoerr@lrandh.thueringen.de
Beginn: 14.00 Uhr

9.10.14
„Er ging, während er noch da war – Abschied bei Demenz“
im Großen Sitzungssaal des Kreishauses, Bischof-Janssen-Str. 31, 31134 Hildesheim.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Hildesheim. Infos: Helga Kassebom, kontakt@alzheimer-hildesheim.de
Beginn: 17.30 Uhr

8.10.14
„…tja und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme“
HilDe- Hilfen bei Demenz, Paritätischer Wohlfahrtsverband Helmstedt , Schuhstr. 28, 38350 Helmstedt , Martina Weisig ,martina.weisig@paritaetischer.de
Beginn: 16.30 Uhr

7.10.14
„In Liebe und Wut – wahre Superhelden geben nicht auf!“
Paritätische Sozialstation Wolfsburg, HilDe – Hilfen bei Demenz. Ort: Bartlebensring 51, 38448 Wolfsburg
Infos: Manuela Patricny manuela.Patricny@paritaetischer.de
Beginn: 16.00 Uhr

2.10.15
Vortrag: „Er geht, während er doch noch da ist…. Abschied bei Demenz“ im Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Infos: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.00 Uhr

24.9.
„Demenz im Alltag“ in der Buchhandlung Osiander, Münsterstr. 8, 88662 Überlingen, Veranstalter: Buchhandlung OSIANDER Überlingen in Koop. mit dem Caritasverband Linzgau e.V. und dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Bodensee. Infos: Osiander, Überlingen, ueberlingen@osiander.de und Heike Dindorf, Caritasverband Linzgau, heike.dindorf@caritas-linzgau.de
Beginn : 19.00 Uhr

22.9.14
LESUNG „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch, in der Stadtbibliothek Nidda,
Krugsche Gasse 24, 63677 Nidda Stadtbibliothek Nidda. Konakt: Karin Stoecker,
Bereichsleitung Altenhilfe Diakonie Wetterau. karin.stoecker@diakonie-wetterau.de und
Kathleen Kmetsch, Stadtbibliothek Nidda, k.kmetsch@stadtbibliothek-nidda.de
Beginn: 19.00 Uhr
21.9.
Lesung zur Auftaktveranstaltung – Demenztage – Demenznetzwerk Schwandorf, Infos : Regina Suttner, regina.suttner@lebenshilfe-schwandorf.de, Aussiger Strasse 2, 92421 Schwandorf
Beginn: -14.30

18.9.14
„Er ging während er noch da war und er geht noch immer – Abschied bei Demenz“
in der Medizinischen Berufsfachschule, igs- Institut für Gesundheit und Soziales gGmbH,
Melanchtonstraße 20, 01900 Großröhrsdorf, Kontakt und Infos: Nadine Reuschel, Mitgl. d. Geschäftsleitung und Fortbildungsverantwortliche: info@igs-sachsen.de
Beginn: 9.30 Uhr

4.9.14
„Dem Kranken soll es gut gehen, dem Gesunden darf es dabei nicht schelcht ergehen – Bewahrung der Würde des pflegenden Angehörigen.“ im Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Infos: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

7.8.14
„Im Spagat: Alzheimer Pflege aus der Perspektive eines Angehörigen“ im Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Infos: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

10.7.14
„…tja und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme –Alltag mit Demenz bewältigen“ im Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Infos: Valeska Burger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn 18.30 Uhr

23.6.14
„Klarkommen bei Demenz – Hilfe beim Helfen in Frankfurt. Demenz verlangt Geduld – das müssen Angehörige genauso lernen, wie Menschen mit Demenz“
Info-Veranstaltung der AlzheimerGesellschaft Frankfurt in Kooperation mit der Diakonie Frankfurt während der Aktionswochen 2014 der Leitstelle Älterwerden in Frankfurt.
Referentinnen: Ruth Müller, Dipl. Psych, Geschäftsstelle der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt
Margot Unbescheid, pflegende Angehörige und Autorin.
Ort: Diakoniestation, Battonstr. 26. – 28, 60311 Frankfurt am Main.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Frankfurt, Heinrich-Hoffmannstr. 3, 60528 Frankfurt/M.
Infos: Ruth Müller, Dipl. Psych., Geschäftststelle der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt, Heinrich-Hoffmann-Str. 3, 60528 Frankfurt/M., ruth.mueller@alzheimer-frankfurt.de
Beginn: 17.00 Uhr

5.6.14
Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Veranstalter: Freiwilligen Zentrum, Erika-Pitzer-Begegnungszentrum
Ort: Freiwilligen Zentrum, Blücherstr. 23, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim.
Infos: ValeskaBurger, fwz@fwz-badnauheim.de
Beginn: 18.30 Uhr

4.6.14
Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Pflegezentrum Lichtenfels
Ort: Alten- und Pflegeheim Rhadern, Zum Mainholz 4, 35104 Lichtenfels-Rhadern.
Veranstalter: Pflegezentrum Lichtenfels GmbH
Infos A. Stern, info@pflegezentrum-lichtenfels.de
Beginn: 19.30 Uhr

30.5.14
„Wer fand diebestenBilder für Demenz – Kunststudenten legen ihreArbeiten vor.“
Mehr als einhalbes Jahr nach dem die StiftungPflegeZukunft gestalten denWettbewerb an der HfG in Offenbach in Gang gesetzt hatte, ist es so weit: eine Jury wird die Arbeiten der Offenbacher Kunststudenten sichten und die Besten auswählen. Als Grundlage für die Zeichnungen dieses Wettbewerbes überreichte die StiftungPflegeZukunft gestalten bei der Auftaktveranstaltung am 15.20.2013 Professor Eike König,(Lehrgebiet Grafik Design im Fachbereich Visuelle Kommunikation) und seinen Studierenden drei typische Szenen der Kommunikation zwischen Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aus der Feder der Autorin Margot Unbscheid. Jede dieser Szenen stellt dem Mißlingen ein mögliches Gelingen dieser Kommunikation gegenüber. Nun ist die Arbeit beendet und die Ermittlung der Sieger beginnt: Den ersten drei Gewinnern winkt ein von derStiftung ausgesetztes Preisgeld von rund 4000 Euro. Dazu wird die Siegerin zu dem auchdas aus demWettbewerb hervorgehende Buch zum Thema, nach den Texten der Autorin Margot Unbescheid, illustrieren.
Veranstaltungsort: Hochschule für Gestaltung Offenbach, Schlossstraße 31, 63065 Offenbach am Main.
Beginn: 14.00 Uhr

21.5.14
„In Liebe und Wut: Alzheimer Pflege daheim“
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm
SelbsthilfeDemenz e.V.
Ort: Hofberg 7, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm.
Beginn: 19.00 Uhr

15.5.14
„…tja und dann gehören dieBeine in die Hose und nicht die Arme – Alltag mit Demenz bewältigen“
Ort: Pflegenetzwerk St. Annen GmbH, Georgenstrr. 64, 99817 Eisenach/ Thüringen;
Verantalter: Pflegenetzwerk St. Annen GmbH
Infos: Nicole Fischer, Sozialdienst fischer.N@birkholz-net.de
Beginn: 18.00 Uhr
9.5.2014
„In Liebe und Wut: wahre Superhelden geben nie auf“
Ort: im Kulturbahnhof/Bibliothek, Sidonienstraße 1c, 01445 Radebeul.
Veranstalter Alzheimer Gesellschaft Radebeul.
Infos: Eva Helms, selbsthilfe@alzheimer-radebeul.de
Beginn: 10.30 Uhr

16.4.2014
„In Liebe und Wut – wahre Superhelden geben nie auf“
Vortrag auf dem 6. Landkreis Demenzforum Freudenberg
Ort: Neues Gemeindezentrum Freudenberg, Hammermühle 1, 92272 Freudenberg, Landkreis Amberg/Sulzbach.
Gastgeber: Gemeinde Freudenberg
Veranstalter: Seniorennetzwerk Kummersbrück, VHS Amberg Sulzbach, SEGA, AVOE und GKS Opferpfalz
Infos: Manfred.Lehner@VHS-AS.de und kontakt@seniorennetzwerk-kümmersbruck.de
Dauer: 14-17.00 Uhr

20.2.2014
Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Veranstalter: Begegnungs- und Servicezentrum Sachsenhausen des Frankfurter Verbandes.
Ort: Maintreff, BGZ Sachsenhasuen, Walter-Kolb-Straße 5-7,60594 Frankfurt/M.-Sachsenhausen.
Infos: Bettina zum Felde, BGZ@Frankfurter-Verband.eu
Beginn: 11.15 Uhr

5.2.2014
Vortrag: „..tja und dann gehören die Beine in die Hose und nicht die Arme
– den Alltag mit Demenz bewältigen.“
Veranstalter: Begegnungs- und Servicezentrum Frankfurt Hoechst (BGZ)
des Frankfurter Verbandes;
Ort: Im Cafe Herbstsonne des BGZ; Bolongarostraße 137, 65929 Frankfurt/M.- Höchst
Infos: Klaus Baumgarten,bgz.hoechst@frankfurter-verband.eu
Beginn: 15.00 Uhr
Eintritt: 3 €

23.1.2014
„Zwischen Liebe und Wut – Ethik im Umgang mit Demenz“
Der zweiteilige Informationsabend mit den Vorträgen „Dem Kranken muss es gut gehen.“ von Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius und „Dem Gesunden darf es dabei nicht schlecht ergehen.“ von Margot Unbescheid.
Veranstalter: Volkshochschule Worms in Kooperation mit dem Rotary Club Worms und der Alzheimer-Gesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.
Ort: Liebfrauen-Burgundersaal des Tagungszentrums „Das Wormser“, Rathenaustr. 10, 67547 Worms.
Beginn: 17.30 Uhr
Lesung: „alzheimer. Podrecznik pierwszey pomocy“

23.11.13
Ort: Poznan Wilda, Ul. Jozefa Garczynskiego 13, Poznan (Posen), Polska.
Veranstalter: Wielkopolskiego Stowarzyszenia Alzheimerowskiego (Alzheimer Gesellschaft Gross-Polen) und Wydawnictowo Polskiej Prowincji Dominikanów, W/Drodze (mein polnischer Verlag).
Mit der Autorin Margot Unbescheid und Andrzej Rossa von der Wielkopolskie Slowarzyszenie Alzheimerowskie.

14.11.13
LESUNG: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch”
Ort/Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Oberland und SOPHIA gemeinnützige GmbH
Tölzer Straße 13, 83607 Holzkirchen
Beginn: 17.00 Uhr

13.11.13
Vortrag: „Er geht, während er doch noch da ist… Abschied bei Demenz”
Ort: Saal des Katholischen Bildungszentrums, Nieder-Ramstädter Str. 30, 64283 Darmstadt.Veranstalter: DemenzForumDarmstadt in Kooperation mit dem Malteser Hospizdienst Darmstadt und dem Katholischen Bildungszentrum Darmstadt.Infos: Dorothee Munz-Sundhaus, d.munz-sundhaus@demenzforum-darmstadt.de, (information@demenzforum-darmstadt.de, 06151/96799; sowie Regina Kober, regina.kober@malteser.org, Malteser Hospizdienst, Tel: 06151/22050
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: 3,00 €

8.11.13
Vortrag: „In Liebe + Wut: wahre Superhelden geben nie auf“
Ort: „Jahreszeitencafés zum Thema Demenz“ im Mehrgenerationenhaus,
Ludmillastr.15a, 84034 Landshut.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Landshut, Kontakt: Petra Reif,
0170 3567 467
Beginn: 16.00 Uhr

7.11.13
LESUNG: Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Ort: Stadtbibliothek Osterrode, Scheffelstraße 14, 37520 Osterode am Harz .
Veranstalter: Paritätischer Kreisverband Osterrode,
Infos: Annette Nikulla, Annette.Nikulla@paritaetischer.de
Beginn: 18.30 Uhr

15.10.13
HINSCHAUEN: Offenbacher Kunststudenten suchen Bilder für Demenz
Kick-Off-Veranstaltung der Stiftung PflegeZukunft gestalten mit dem Filmemacher David Sieveking und der Autorin Margot Unbescheid und der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Offenbach. Offenbacher Kunststudierende bei Professor Eike König,(Lehrgebiet Grafik Design im Fachbereich Visuelle Kommunikation) stellen sich dem Wettbewerb: Wer findet die eindringlichsten Bilder für Demenz? Wer kann konflikthafte Kommunikationssituationen auf den ersten Blick verständlich werde lassen und so Betroffene in ihrem Alltag unterstützen?
Die Stiftung PflegeZukunft gestalten, stellt ein Preisgeld in Höhe von rund 4000 Euro zur Verfügung – der Sieger illustriert zu dem auch das aus dem Wettbewerb hervorgehende Buch zum Thema.Texte dafür, wie auch für die Szenen des Wettbewerbs: Margot Unbescheid.
Veranstaltungsort: Hochschule für Gestaltung Offenbach, Schlossstraße 31, 63065 Offenbach am Main.
Beginn: 10.00 Uhr

25.9.13
„Er geht, während er doch noch da ist – Abschied bei Demenz“
Ort: Evangelisches Gemeindezentrum in Dreieich-Offenthal,
Dieburger Str. 6, 63303 Dreieich-Offenthal.
Veranstalter: Diakonisches Werk Offenbach Dreieich-Rodgau.
Kontakt: Martina Gessner, Martina.Gessner@diakonie-of.de
Beginn: 19.00 Uhr

24.9.13
„Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
Ort: in der Hospitalkapelle, Hochstraße,56112 Lahnstein (Oberlahnstein).
Veranstalter: Netzwerk Demenz Lahnstein-Braubach in Kooperation mit
der Buchhandlung Mentges und der Stadt Lahnstein.
Infos: Liane Engel, lengel@ihr-gesundheitszentrum.de
Beginn: 19.00 Uhr

21.9.13
„Lesung: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch”
AWO-MehrgenerationsHaus, Treff am Bürglaßschlösschen,
Oberer Bürglaß 3, 96450 Coburg.
Veranstalter: Fachstelle für pflegende Angehörige, Coburg.
Infos: Johanna Thomack, Johanna.Thomack@awo-ofr-mfr.de
Beginn: 17.00 Uhr

20.9.13
Vortrag: „In Liebe + Wut: wahre Superhelden geben nie auf“
Zur Weltalzheimer Tag-Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Sachsen-Anhalt
Ort: Alten- und Service-Zentrum, Halberstädter Str. 115a, 39112 Magdeburg.
Infos: Brigitte Opitz, info@alzheimergesellschaft-md.de
Beginn: 15.00 Uhr

19.9.13
„Wahre Superhelden geben nie auf. Alzheimer Pflege zu Hause.”
Weltalzheimer Tags Veranstaltung des Netzwerkes Demenz in Groß-Gerau:
DEMENZ GEHT UNTER DIE HAUT.
Gefolgt von einer szenischen Lesung aus „Der alte König in seinem Exil“
(Arno Geiger) von Achim Conrad und Partner Thomas Zieler.
Ort: Kulturcafe e.V. Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau.
Infos: Brigitte Pekar, Alzheimer Gesellschaft, Rüsselsheim,
alzheimer-ruesselsheim@web.de, sowie http://www.kulturcafe-gg.de/
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: 8,00 €

17.9.13
„In Liebe und Wut. Alzheimer Pflege zu Hause.“
Alzheimer Gesellschaft Frankfurt in Kooperation mit
der Katholischen Akademie Rabanus Maurus.
Referenten: Dr. Dewi Maria Suharjanto, Prof. Dr. Pantel,
Dr. Bockenheimer-Lucius,
Margot Unbescheid.
Ort: Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt.
Beginn: 14.00 Uhr

11.9.13
“In Liebe und Wut. Wahre Superhelden geben nie auf!“
Ort: Paritätischer Helmstedt, Schuhstr. 28, 38350 Helmstedt;
Infos: HilDe – Hilfen bei Demenz, Martina Weisig,
martina.weisig@paritaetischer.de
Beginn: 16.30 Uhr

10.9.13
LESUNG: Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch”
Paritätische Sozialstation Wolfsburg, Bartlebensring 51, 38448 Wolfsburg.
Infos: Manuela Patricny,manuela.Patricny@paritaetischer.de
Beginn: 16.00 Uhr

21.8.2013
„In Liebe und Wut. Wahre Superhelden geben nie auf!“
Ort: Im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung in Nieder-Olm,
Pariserstraße 110, 55268 Nieder-Olm.
Veranstalter: Netzwerk Demenz Mainz-Bingen/Pflegestützpunkt Nieder-Olm,
Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Nieder-Olm.
Infos: Reiner Wissel, reiner.wissel@gfambh.com
Beginn: 18.00 Uhr

14.8.2013
„Er ging, während er noch da war und er geht noch immer…
ABSCHIED bei Demenz“
Angehörigenakademie der Tagespflege, AGAPLESION Oberin-Martha-Keller Haus;
Dielmannstr. 26, 60599 Frankfurt.
Kontakt: Stephanie Walenta, Stephanie.Walenta@Markusdiakonie.de
Beginn: 17.30 Uhr

23.5.13
„In Liebe und Wut. Wahre Superhelden geben nie auf!“
KURSANA Villa, Epinayplatz 1, 61440 Oberursel im Taunus.
Kontakt: Beate Minik, beate.minik@dussmann.de
Beginn: 18.30 Uhr

17.5.13
„Im Spagat: Vater hat Alzheimer, Mutter pflegt ihn und ich bin ja nur
für alle gleichzeitig da!“
Berufsfachschule für Altenpflege, Theresienthaler Str. 1,94227 Zwiesel,
Infos: faks@maedchenwerk.de
Beginn: 10.15.Uhr

16.5.13
„In Liebe und Wut. Wahre Superhelden geben nie auf“
im Jugendstil-Festsaal (Haus A5) des Bezirksklinikums Mainkofen, 94469 Deggendorf.
Fachtag der Alzheimer Gesellschaft Niederbayern,
Kontakt: Olf Dietlein, alzheimer-niederbayern@mainkofen.de
Beginn: 14.00 Uhr

14.5.13
“In Liebe und Wut. Wahre Superhelden geben nie auf“
Pur Vita Alten- & Therapiezentrum, Krankenhausgasse 43 c, 94315 Straubing,
Kontakt Frau Schmidt, straubing-pdl@pur-vital.de
Beginn:13.00 Uhr.

24.4.13
„In Liebe und Wut: Wahre Superhelden geben nie auf”
in Räumen der Diakoniestation Berchtesgaden, Aschauerweiherstr. 25, 83583 Bischofswiesen.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Berchtesgadener Land – Traunstein e.V.,
Kontakt: Roswitha Moderegger, info@alzheimergesellschaft-berchtesgadener-land.de
Beginn: 15.00 Uhr

23.4.13
„LESUNG: Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
im Saal des Seniorenheimes St. Jodok, Freyung 597, 84028 Landshut.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Landshut, Kontakt: Petra Reif,
0170 3567 467
Beginn: 14.30 Uhr

18.4.13
„In Liebe und Wut. Alzheimer Pflege: wahre Superhelden geben nie auf“
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt, Fachstelle für pflegende Angehörige,
Fauststr. 5, 85051 Ingolstadt.
Kontakt: Florian Hopfenbeck, info@alzheimer-ingolstadt.de
Beginn: 18.30

12.3.2013
“In Liebe und Wut – Alzheimer Pflege: wahre Superhelden geben nie auf”
Ort: Kaffee “Klatsch”, Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder, Bruchhausenstraße 22a, 54290 Trier.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Trier, Kontakt Marita Schlotter,
alzheimer-ges.trier@t-online.de
Beginn: 18.00 Uhr

27.2.13
Lesung: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch”
KURSANA Villa Oberursel
Epinayplatz 1, 61440 Oberursel im Taunus.
Ansprechpartner: Beate Mink, stellv. Direktorin, beate.mik@dussmann.de
Beginn: 17.30 Uhr

23.11.2012
“Er ging während er doch noch da war.
Abschied bei Demenz ist ein permanenter Prozess.”
7. Fachtag: Demenz und Sterben.
Ort:Haus Eckstein, Haus der evang.-luth. Kirche in Bayern, Burgstr. 1-3, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Mittelfranken, Diakonie Neudettelsau, Hospiz-Akademie Nürnberg,
Zentrum für Altersmedizin Klinikum Nürnberg Nord.
Infos: Hans-Dieter Mückschel, mail@alzheimer-mittelfranken.de
Beginn: 9.00 Uhr

15.11.2012
„In Liebe und Wut. Alzheimer Pflege: wahre Superhelden geben nie auf“
Ort: Lukas-Kirche auf dem Gelände des Asklepios Fachklinikum Göttingen,
Rosdorfer Weg 70,37081 Göttingen.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Göttingen.
Infos: Markus Gerlach, ma.gerlach@asklepios.com
Beginn: 17.30 Uhr

14.11.2012
„Im Spagat. Erfahrungsbericht einer Tochter.“
Ort: AOK – Gifhorn, Casinoeingang Schleusendamm 2, 38518 Gifhorn.
Infos: Alzheimer Gesellschaft Gifhorn, Astrid Korte, info@alzheimer-gifhorn.de
Beginn: 19.00 Uhr

13.11.12
„In Liebe und Wut. Alzheimer Pflege: wahre Superhelden geben nie auf“
Ort: Stadtbücherei Seesen, Jacobsonplatz 1, 38723 Seesen.
Veranstalter: Paritätisches Sozialzentrum Seesen, HilDe – Hilfen bei Demenz.
Infos: Christiane Berndt-Knop, Tel.: 05381-948062,
christiane.berndt-knop@paritaetischer.de
Beginn: 18.00 Uhr

12.11.12
LESUNG: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch.de”
Veranstalter: Paritätischer Wohlfahrtsverband Niedersachsen, Kreisverband Goslar,
Von-Garßen-Str. 6, 38640 Goslar. Infos: Sven Dickfeld, Sven.Dickfeld@paritaetischer.de
und Barbara Przywara, barbara.przywara@paritaetischer.de
Beginn: 19.00 Uhr

7.11.12
LESUNG: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch.de”
Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Werra-Meißner,
Ort: Stadthaus Brühl, Brühl 6, 37269 Eschwege.
Infos: Thorsten Rost, info@alzheimer-wmk.de
Beginn: 17.30

1.11.12
Demenz und Familie: Lesung und Gespräch
Margot Unbescheid, (Aurorin: Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch) im Dialog mit Ruth Müller (Dipl.Psychologin, Geschäftsstelle Alzheimer Gesellschaft Frankfurt).
Veranstaltungsreihe der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt.
Veranstaltungsort: Seminarraum Institut für Allgemeinmedizin, Haus 10 C des Uniklinikumgeländes, Goethe Universität Frankfurt am Main, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt.
Beginn: 18.30 Uhr

12.10.12
LESUNG und GESPRÄCH: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch.de”
Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt im Rahmen der Antistigma-Kampagne KOPFKARUSSELL.
Musik: An Orgel und Bassposaune: Lisa Beuthner und Dennis Kiok, (Studenten der Musikakademie und der Musikhochschule Ffm.) Swing und Barock .
Moderation: Pfarrerin Petra Babylon und Anke Schück, Caritas.
Ort: Nicolai-Kirche, Am Römerberg, 60311 Frankfurt am Main
Infos: Alzheimer Gesellschaft Frankfurt, Ruth.Mueller@kgu.de
Beginn: 19.00 Uhr

27.9.12
“Wenn der Tag ins Dunkle führt – Medien in sozialer Verantwortung”
Podiumsdiskussion im Frankfurter Presseclub mit:
Heike von Lützau-Hohlbein, Vors. Deutsche Alzheimer Gesellschaft und Europäische Alzheimer Gesellschaft;
Ursula Ott, Chefredakteurin CHRISMON;
Stefanie Schmidt, Filmerin ,Autorin der Dokumentation über Rudi Assauer im ZDF;
Margot Unbescheid, Autorin „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“, Mitglied der Alzh. Ges. Frankfurt
Moderation: Dr. Judith Borgwart, Medienentwicklerin und FPC-Mitglied
Veranstalter: Frankfurter Presse Club. Ort: Palais Livingston, Ulmenstraße 20, 60325 Frankfurt/M..
Infos: Monica Weber-Nau, Geschäftsführerin FCP, info@frankfurterpresseclub.de
Beginn: 19.30 Uhr

24.9.12
„IN LIEBE UND WUT: Alzheimer Pflege zu Hause. Wahre Superhelden geben nie auf”
Veranstaltung der Meißner Selbsthilfegruppe Demenz e.V.,
Infos: Steffan Kummerlöw, H.L.Meissen@procivitate.de
Ort: Köhlerstr. 1, 01662 Meißen.
Beginn : 14.00 Uhr

22.9.2012
„IN LIEBE UND WUT: Alzheimer Pflege zu Hause. Wahre Superhelden geben nie auf”
Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Dresden.
Ort: Programmkino Ost, Schandauer Str. 73, 01277 Dresden.
Infos: Alzheimer Gesellschaft Dresden e.V., info@alzheimergesellschaft-dresden.de
Beginn: 14.30 Uhr

21.9.12
„LIEBE UND WUT– Alzheimer Pflege zu Hause: die Superhelden geben nie auf“.
Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Düsseldorf-Mettmann.
Ort: Senioren-Treff „Gute Stuv“, Mettmann
Infos: Ilka Marschalek, seniorentreff-jutestuw-mettmann@web.de.
www.alzheimer-duesseldorf-mettmann.de
Beginn: 16.00 Uhr

20.9.2012
LESUNG zum 10jährigen Bestehen des Alzheimer Cafes „Oase“
im St. Marien-Seniorenheim, Ratingen
Ort: St. Marien-Seniorenheim, Werdener Str. 340878 Ratingen;
Veranstalter: St. Marien-Seniorenheim in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Düsseldorf &Kreis Mettmann e.V. ; Infos Horst Ramm, www.smkr.de,
Beginn: 18.00 Uhr
LESUNG im Salier-Stift in Speyer

18.09.12
Ort: Salier-Stift, Obere Langgasse 5a, 67346 Speyer;
Veranstalter: Salier-Stift.
Infos: Roland Brugger, info@salier-stift.de
Beginn: 19.00 Uhr
„IN LIEBE UND WUT– Alzheimer Pflege zu Hause“

17.9.12
Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Marburg.
“Den Kranken soll es gut gehen ….. ” Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius, Senckenbergisches Institut für Geschichte und Ethik der Medizin.
“….den Gesunden darf es dabei nicht schlecht gehen.” Margot Unbescheid, pflegende Angehörige, Autorin.
Ort: Rathhaussaal, Rathaus, Am Markt 1, 35037 Marburg.
Infos: Angela Schönemann, alzheimer-mr@t-online.de
Beginn: 18.00 Uhr
LESUNG – “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch”

10.9.2012
Veranstaltung des Seniorenhauses “Alex Müller” AWO-Pfalz in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Selbsthilfegruppe Kaiserslautern
Ort: Seniorenhaus „Alex Müller“, Donnersbergstraße 84, 67657 Kaiserslautern
Nähere Informationen: 0631 / 4153635, Petra Landau, petra.landau@awo-pfalz.de.
Beginn: 19.00 Uhr
LESUNG: “Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch”

30.6.2012
Veranstalter: Weinstube “Weinpfalz”, Infos: Günther Vaiz, info@weinpfalz-frankfurt.de
Ort: Weinstube „Weinpfalz“, Oppenheimer Landstr. 61, 60596 Frankfurt/Main ( Sachsenhausen);
Beginn: 19.00 – 19.30 Uhr . Einlass: ab 18.00 Uhr.
„In Liebe und Wut. Alzheimer Pflege zu Hause: wahre Superhelden geben nie auf.

27.6.12
Veranstalter: Angehörigenakademie der Tagespflege, AGAPLESION
Ort: Oberin-Martha-Keller-Haus, Dielmannstr. 26, 60599 Frankfurt. Infos: Birgit Ahrens, Tagespflegeleitung, Birgit.Ahrens@markusdiakonie.de
Beginn: 17.30 Uhr

23.4.12„In Liebe und Wut – Alzheimer Pflege zu Hause“
Vorträge: Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius, Margot Unbescheid
Veranstalter: StattHaus Offenbach, Demenz-Zentrum, Hans und Ilse Breuer Stiftung,
j.burgholte-niemitz@breuerstiftung.de;
Ort: Boxcamp Offenbach, Geleitstraße 92, 63067 Offenbach.

21.4.2012„Lesung: Alzheimer. Das-Erste-Hilfe-Buch”
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Mönchengladbach, info@alzheimer-mg.de.
Ort: Städtisches Altenheim Rheindalen, Mühlenwallstr. 74, 41179 Mönchengladbach.

20.4.2012„Lesung: Alzheimer. Das-Erste-Hilfe-Buch”
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Mönchengladbach, info@alzheimer-mg.de
Ort: Tagespflege “Eickener Eck”. Thüringer Str. 30, 41063 Mönchengladbach.

13.4.2012„Lesung: Alzheimer. Das-Erste-Hilfe-Buch”
Veranstalter: seniorenservicebuero@landkreis-peine.de, Liane Auerbach-Schmiedl.
Ort: Seniorenservicebüro Niedersachsen Landkreis PEINE, Winkel 30, 312224 Peine.

12.4.2012„Im Spagat. Alzheimer Pflege aus der zweiten Reihe.“
Braunschweiger Alzheimer Tage, Vortrag zur Auftaktveranstaltung.
Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Braunschweig, alzheimergesbs@ambet.de
Ort: Dornse, Altstadtmarkt, 7, 38100 Braunschweig.

18.2.12„Im Spagat. Alzheimer Pflege aus der zweiten Reihe.”
Veranstalter: Emmaus-Kirche, Emmaus-Gemeinde, Frankfurt-Eschersheim
Ort: Alt-Eschersheim 22, 60431 Frankfurt.
2011
6.12.11 LESUNG im Johanniter-Haus Dietrichsroth, Taunusstr. 54, 63303 Dreieich,
13.15-15.00 Uhr Infos: Petra Capewell, 06103 – 9806-219; petra.capewell@jose.johanniter.de

12.11.11 Diakonie Wendelstein, Martin-Luther Haus Kirchenstr. 3, 90530 Wendelstein.
15.00 Uhr Infos: Annette Messner, 09129/286512, geschaeftsfuehrung@diakonie-wendelstein.de

10.11.11 LESUNG im Erasmus Alberus Haus Friedberg – DW Elisabethhaus Bad Nauheim.
18.00 Uhr Ort: Café im Elisabethhaus, Zanderstraße 19, 61231 Bad Nauheim.
Infos: Pfarrer Hans Karl Müller, Tel. 171 – 2722261, Mueller-bn@t-online.de

9.11.11 Senioren-Initiative Höchst, Gebeschusstr. 44, 65929 Frankfurt/Hoechst,
14.30 Uhr Infos: Ute Brink-Geenen, Tel.: 069- 31 75 83, www.senioren-initiative-hoechst.de

2.11.11 Alzheimer Gesellschaft Braunschweig,
19.00 Uhr Städtisches Klinikum Braunschweig, Seniorenzentrum,
Begegnungsstätte, In den Rosenäckern 11, 38116 Braunschweig.
Infos: Christoph Bettac, alzheimergesbs@ambet.de

21.9.11 WELTALZHEIMER-TAG, Alzheimer Gesellschaft Düsseldorf-Mettmann 17.00 Uhr e.V. Monika Boot, alzheimer-duesseldorf-mettmann@t-online.de

17.9.11 WELTALZHEIMER-Tag-Veranstaltung in Eisenach, Alzheimer
13.00 Uhr Gesellschaft Thüringen, Dorin Seidler info@alzheimer-thueringen.de

12.9.11 Demenzforum Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen,
18.30 Uhr „In Liebe und Wut“, mit Dr. Bockenheimer-Lucius.
Infos: Frau Borgwald, Diakonie Dreieich, renate.borgwald@diakonie-of.de

9.6.11 Alzheimer Gesellschaft Hattingen und Sprockhövel e.V., in der VHS ´
19.30 Uhr Hattingen, Brendenscheider Str. 19, 45525 Hattingen.
Infos: Elisabeth Warnecke, alzheimerhattingensprockhoevel@web.de

8.6.11 „Wir im Quartier“ , Ffm.-Hoechst, Kuratorium Altershilfe (Moderation)
15.00 Uhr Cafe „Herbstsonne“, Höchst. Lesung in Veranstaltungsreihe „Vergissmeinicht“.

1.6.11 Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg, Stuttgart. Sylvia Kern,
18.00 Uhr info@alzheimer-bw.de, http://www.alzheimer-bw.

25.5. 11 Buch-Elser, Bahnhofstr. 62, 75417 Mühlacker.
19.30 Uhr Veranstalter: Demenz-Zentrum der Enzkreis-Kliniken, Mühlacker,
Infos: Sylke Koop, Sylke.Kopp@fachberatung-enzkreis.de

19.5. 11 Alzheimer Gesellschaft Brandenburg, in Zusammenarbeit mit dem
18-00 Uhr Mehrgenerationshaus, Fontanetreff-Begegnungszentrum, Fontaneplatz 12
15711 Königswusterhausen.
Infos: Birgitta Neumann, neumann@alzheimer-brandenburg.de

18.5.11 Alzheimer Gesellschaft Brandenburg, in Zusammenarbeit mit dem
17.00 Uhr Demenz Netzwerk Uckermark e.V. , Uckerwelle, Jugendgästehaus, Brüssower
Allee 48a, 17291 Prenzlau.
Infos: Birgitta Neumann, neumann@alzheimer-brandenburg.de

17.5.11 Alzheimer Gesellschaft Brandenburg, in Zusammenarbeit mit
18.30 Uhr Fontane-Buchhandlung,
Karl-Marx-Str. 83, 16816 Neuruppin,
www.fontanebuchhandlung.de
Infos: Birgitta Neumann, neumann@alzheimer-brandenburg.de

11.5.11 Alzheimer Gesellschaft Gütersloh, Alte Weberei, Gütersloh.
19.30 Uhr Info Dr. Nübel,0 52 41 – 502 2850, info@alzheimer-guetersloh.de

7.5.11 Alzheimer Selbsthilfegruppe “AUFWIND”, Seniorenwohnheim Brühl
14.– 18.00 Uhr Christa Dirks-Isselmann, Kölnstr. 74-84, 50321 Brühl
info@aufwind-bruehl.de, www.aufwind-bruehl.de

4.5.11 „In Liebe und Wut – Alzheimer Pflege zu Hause.“ im Pariser Hoftheater, 15.-18.00 Uhr Wiesbaden, Spiegelgasse 9, 65183 Wiesbaden.
Dr. Gisela Bockeheimer-Lucius: „Den Kranken soll es gut gehen ….. „Senckenbergisches Institut für Geschichte und Ethik der Medizin.
Margot Unbescheid: „…den Gesunden darf es dabei nicht schlecht gehen“
Autorin: „Alzheimer. Das-Erste-Hilfe-Buch“, Gütersloher Verlagshaus.
Veranstalter: Forum Demenz Wiesbaden, forum.demenz@wiesbaden.de
www.forum-demenz-wiesbaden.de

6.4. im Festsaal des Frankfurter Diakonissenhauses, Cronstettenstr. 59,
18.30 Uhr 60Frankfurt. Infos: Harald Dollansky, Leiter Nellini-Stift, Innere Mission, Harald.Dollansky@diakonisse.de

18.1. im Begegnungs- und Servicezentrum Heddernheim, Aßlarer Str. 3,
15.30 Uhr 60439 Frankfurt. Ansprechpartnerin: Sybille Vogl, Tel.: 577131
2010
LESUNG
am Mittwoch, den 17. November 2010, um 16.30 Uhr
im Speisesaal Appetito, des Städtischen Krankenhauses Eisenhüttenstadt
Friedrich-Engels-Straße 39, 15890 Eisenhüttenstadt
Veranstalter: Die Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e.V. in Kooperation mit dem
Pflegestützpunkt Eisenhüttenstadt und dem Städtischen Krankenhaus Eisenhüttenstadt.

LESUNG
Mittwoch, den 17. November 2010
von 13.00 – 15.00 Uhr
im AWO Seniorenzentrum, Seeberge 38, 15890 Eisenhüttenstadt
Veranstalter: Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. in Kooperation mit
AWO Seniorenzentrum Haus Seeberge, Eisenhüttenstadt.

LESUNG
Dienstag, den 16. November 2010; 16.30 Uhr
im Kursana Domizil Guben
Berliner Straße 13, 03172 Guben
Veranstalter. Die Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e.V.
in Zusammenarbeit mit der VS Spree-Neiße Sozialdienste gGmbH
und dem Kursana Domizil Guben

LESUNG
Mittwoch, den 19.05.2010 Kulturhaus Babelsberg Potsdam
17.30 bis 19.30 Uhr
AWO Kulturhaus Babelsberg, Karl-Liebknecht-Str.135, 14482 Potsdam.
Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V., www.alzheimer-brandenburg.de

LESUNG
Dienstag, den 18.05.2010 Buchhandlung von Hutten Frankfurt/O.
18.00 bis 20.00 Uhr
Buchhandlung Ulrich von Hutten (im Oderturm)
Logenstraße 8 ; 15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335/ 38717 -0
Veranstalter: Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. www.alzheimer-brandenburg.de

LESUNG
Dienstag, den 18.5.2010 von 10.00 bis 12.00 Uhr
Literatur- und Kunst-Cafe, Große Straße 58, 15344 Strausberg
Veranstalter: Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. www.alzheimer-brandenburg.de

LESUNG
Montag, den 17.05.2010
17.00 bis 19.00 Uhr
im Soziokulturellen Zentrum, Zielona-Gora-Str. 16, 03048 Cottbus
Veranstalter: Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. www.alzheimer-brandenburg.de
2009

LESUNG
11.11.2009;
in der Buchhandlung Heinz Schutt
Arnsburger Str. 76, Frankfurt-Bornheim (Uhrtürmchen)
Moderator: Florian Schwinn, hr 2 Kultur;
Beratungstisch mit Alzheimerfachleuten die für
Gespräche mit Angehörigen zur Verfügung stehen.
19.00 Uhr