Links

Strandgut-Verlag

Die dritte Auflage von: „Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“
ist im Frankfurter Strandgut Verlag neu erschienen,
überarbeitet und aktualisiert
und dort auch zu bestellen.

Verlag

 

Rabat-Aktion bei Alzheimer-Das-Erste-Hilfe-Buch

Liebe Leser und Leserinnen,

wir bieten eine radikale Preissenkung bei
„Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch“ –
statt: 18,50 nur noch 14,50 €!

Der Grund ist einfach: die Beschreibungen der „Zuwendungen“ für die Versorgung unserer Demenzbetroffenen Angehörigen im Kapitel 8 sind nun, drei Pflegestärkungsgesetze später, schlicht veraltet. Es gibt neue Pflegegrade und Pflegestufen; Beträge; Regelungen für Kurzzeit- und Verhinderungspflegen sowie interessante Angebote zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Gleich geblieben ist:
1. M
an muss zuerst verstehen, was in welchen Töpfen steckt und im Anschluss herausfinden, wie man die einzelnen Leistungen am sinnvollsten miteinander verbinden und in Anspruch nehmen kann.
2.
Man sollte mit all dem nicht alleine bleiben, sondern die folgenden Informationsangebote und Beratungen nutzen:
Diese sind:
I.

Für alle Fragen rund um Demenz
immer ansteuerbar die Deutsche Alzheimer Gesellschaft
a)
Webseite mit Informationsblättern und Broschüren: https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service.html
b)
Alzheimer Telefon: 030 – 259 37 95 14 oder 01803 – 17 10 17*
Mo bis Do 9 – 18 Uhr, Freitag 9 – 15 Uhr / *nur aus dem Festnetz – nicht mobil erreichbarII:
a) Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
https://www.wege-zur-pflege.de/start.html
Ausführliche Informationen und Online-Beratung mit Pflegegeldrechner
und ein
Telefon zur schnellen Hilfe für Angehörige: 030 – 20179131
b) Bundesministerium für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/pflege/online-ratgeber-pflege/leistungen-der-pflegeversicherung/leistungen-im-ueberblick.html

Ich wünsche viel Erfolg bei der Suche und ein gutes Gelingen bei Ihrer
wunderbaren Unterstützung Ihrer Demenz Betroffenen Angehörigen

Margot Unbescheid

 

Wohngemeinschaften bei Demenz – eine Alternative zum Heim:
http://www.leben-wie-ich-bin.de/

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *